Im südlichen Münsterland liegt das barocke Schloss Nordkirchen im Zentrum eines gepflegten Schlossgartens. Das denkmalgeschützte Wasserschloss wird aufgrund seiner Größe und Pracht auch als das „Westfälische Versailles“ bezeichnet und stellt die bedeutendste Barockresidenz Westfalens dar.

Gerhard III. von Morrien ließ das Schloss Anfang des 16. Jahrhunderts zu einer der am besten befestigten Wasserschlösser des Münsterlandes ausbauen. Der prächtige Schlossgarten zählt seit Ende des 18. Jahrhunderts zu den berühmtesten Gärten Europas.

Seit 1950 betreibt hier das Land Nordrhein-Westfalen seine Landesfinanzschule, die heutige Fachhochschule für Finanzen des Landes NRW – zunächst als Mieter und seit Ende der 50er Jahre als Eigentümer der Schlossanlage.

 

Kontaktdaten

Anschrift:

Schloßstraße 1, 59394 Nordkirchen

  Homepage besuchen